So kannst du ohne WLAN ins Internet – 5 einfache Schritte die du jetzt ausprobieren kannst!

Internetverbindung ohne WLAN herstellen

Hallo,
hast Du schon mal versucht ins Internet zu gehen, aber Dein WLAN funktioniert nicht? Dann bist Du hier genau richtig. In diesem Artikel gebe ich Dir Tipps, wie Du auch ohne WLAN ins Internet kommst. So kannst Du auch dann online gehen, wenn Dein WLAN mal nicht funktioniert. Lass uns loslegen!

Du hast kein WLAN und möchtest trotzdem ins Internet? Kein Problem! Es gibt mehrere Optionen, wie du das anstellen kannst. Zum einen kannst du ein sogenanntes LAN-Kabel benutzen. Damit verbindest du deinen Computer oder Laptop mit einem Router, der an das Internet angeschlossen ist. Die andere Option ist ein mobiles Internet. Viele Anbieter bieten USB-Sticks oder Datenkarten an, mit denen du über das mobile Internet ins Netz gehen kannst. Meistens musst du dafür einen Vertrag abschließen, aber du kannst dann auch unterwegs immer online sein. Hoffe, dass dir das weiterhilft!

Internetanschluss einrichten: Welche Kabel brauchst Du?

Um Internet zu Hause nutzen zu können, brauchst Du neben einem günstigen Internettarif auch die entsprechende Hardware. Dazu gehört ein WLAN-Router, aber abhängig von Deinem Anschluss kann es auch noch weitere Kabel geben. Bei einem DSL-Anschluss benötigst Du ein Telefon- oder TAE-Kabel, für Kabelinternet ein Daten- oder Koaxialkabel und bei einem Glasfaseranschluss ein spezielles Glasfaserkabel. Du solltest unbedingt vorher checken, welche Kabel Du benötigst, damit Du alles parat hast, wenn Du Deinen Internetanschluss einrichtest.

Löse technische Probleme: WLAN-Troubleshooting in 5 Schritten

Fühlst Du Dich manchmal überfordert, wenn es darum geht, technische Probleme zu lösen? Kein Problem, wir helfen Dir gerne dabei! Wenn Du Probleme mit Deinem WLAN hast, dann solltest Du zuerst mal versuchen, das Gerät neu zu starten. Öffne anschließend die Einstellungen und tippe auf Netzwerk & Internet oder Verbindungen. Hier kannst Du dann das WLAN deaktivieren und stattdessen die mobilen Daten aktivieren. Nachdem Du das getan hast, solltest Du überprüfen, ob das Problem dadurch gelöst wurde. Wenn nicht, kannst Du immer noch weitere Schritte einleiten, um das Problem zu beheben.

Kostenloses WLAN: Surfen ohne Internet zu Hause

Du hast kein Internet zu Hause? Kein Problem! Es gibt zahlreiche kostenlose WLAN Hotspots, mit denen du trotzdem surfen kannst. Eine Möglichkeit ist es, in eine Bibliothek zu gehen und dort kostenfreies WLAN zu nutzen. Aber auch Cafés, Co-Working Büros oder Restaurants bieten in vielen Städten kostenloses WLAN an, sodass du auch unterwegs online sein kannst.

Mobilen Router & Reiserouter: LTE Datenverbindung & Flatrate

Mit einem mobilen Router, auch Reiserouter genannt, kannst du einfach und unkompliziert immer und überall online gehen. Die kleine Box, die mobil über eine Daten-SIM-Karte betrieben wird, funktioniert hier genauso wie dein Smartphone oder Tablet: Steck die SIM-Karte ein und nutze deine mobile Datenverbindung. Es gibt mittlerweile spezielle Tarife, die extra für Router entwickelt wurden und die dir eine LTE Daten-Flatrate bieten. Diese ist meistens günstiger als ein klassischer Handyvertrag und wurde speziell für die Nutzung von mobilen Routern entwickelt. Somit kannst du überall mit schnellem Internet surfen und auch komplexere Aufgaben, wie das Streamen von Videos, erledigen.

Internetzugang ohne WLAN

Surfstick – Flexibles Internet für unterwegs

Der Surfstick ist ein echter Klassiker, wenn es darum geht, mit dem Computer unterwegs ins Internet zu gehen. Mit einer einfachen Sim-Karte verbindet sich Dein Surfstick über das Handynetz und schon kannst Du loslegen. Vor allem wenn Du regelmäßig und länger online am Computer sein möchtest, ist der Surfstick eine tolle Alternative zu W-Lan und Kabelverbindungen. Ein Vorteil ist, dass Du das Datenvolumen in Deinem Vertrag flexibel an Deine Bedürfnisse anpassen kannst.

WLAN-Probleme beheben: Neustart & Verlängerungskabel nutzen

Willst du Probleme mit deinem WLAN beheben? Dann solltest du es einmal mit einem Neustart versuchen. Starte dazu deinen Router und alle angeschlossenen Geräte, wie Repeater, Access Points oder Powerline-Adapter, einfach einmal neu. Trenne sie dazu für rund fünf Minuten vom Stromnetz. Ein Neustart kann helfen, WLAN-Probleme zu lösen und ist deshalb immer eine gute Idee. Eventuell hilft es auch, deine Geräte an einer anderen Steckdose anzuschließen. Dafür brauchst du nur ein Verlängerungskabel und schon kannst du dein WLAN wieder wie gewohnt nutzen.

Tethering: Verbinde deine Geräte mit dem Internet

Du kannst deine mobilen Daten leicht teilen, um deine anderen Geräte mit dem Internet zu verbinden. Dieses Verfahren nennt man Tethering und dein Smartphone agiert dabei als Hotspot. Der Vorgang ist einfach und kann auf fast allen modernen Smartphones ausgeführt werden. Du musst lediglich einige wenige Schritte durchgehen, und schon können deine anderen Geräte über dein Smartphone ins Internet. So kannst du bequem und schnell deinen Laptop, dein Tablet oder andere Geräte mit dem Web verbinden. Auf deinem Smartphone kannst du dann sehen, welche Geräte sich über den Hotspot verbunden haben.

So erstellst du schnell und einfach ein WLAN-Netzwerk

Mittlerweile können fast alle Smartphones als Hotspot dienen. Sobald die Funktion eingeschaltet ist, können sich andere Geräte in deiner Umgebung daran anmelden und Zugriff auf das Internet erhalten. Es ist eine einfache und bequeme Möglichkeit, sein eigenes WLAN-Netzwerk zu erstellen. Dadurch kannst du deinem Freund oder deiner Familie eine Internetverbindung ermöglichen, ohne dass du dein Datenvolumen verbrauchen musst. Außerdem kannst du auf diese Weise mehrere Geräte gleichzeitig mit dem Internet verbinden. So erhältst du schnell und einfach ein WLAN-Netzwerk.

Verbinde Android-Smartphone mit anderen Geräten via Bluetooth-Tethering

Du hast Probleme damit, dein Android-Smartphone mit einem anderen Gerät zu verbinden? Dann solltest du es mal mit der Bluetooth-Tethering-Funktion versuchen. Unter „Einstellungen > Mehr > Tethering & mobiler Hotspot“ kannst du die entsprechenden Einstellungen vornehmen. Diese Funktion bietet den gleichen Nutzen wie eine Verbindung über WLAN, allerdings wird hierfür die Bluetooth-Technik verwendet. Zu beachten ist, dass das zu verbindende Gerät ebenfalls über Bluetooth verfügen muss. Wenn du dein Smartphone also mit einem Laptop, Tablet oder einem anderen Smartphone verbinden möchtest, sollte die Bluetooth-Tethering-Funktion ein guter Ausgangspunkt sein.

Neuer Internetanschluss bei Umzug: Kosten, Techniker & Mindestvertragslaufzeit

Wenn du einen neuen Internetanschluss beziehst, musst du möglicherweise einmalig eine Einrichtungsgebühr zahlen. Außerdem muss der Anbieter einen Techniker schicken, der die Verbindung herstellt. Zudem kann es sein, dass du eine Mindestvertragslaufzeit einhalten musst, bevor du die Leistungen kündigen kannst.

Du kannst auch versuchen, deinen bestehenden Vertrag mitzunehmen, wenn du umziehst. Dafür musst du lediglich den Anbieter über deine neue Adresse informieren. Möglicherweise sind dann einige Anpassungen nötig, damit du weiterhin die gleichen Leistungen nutzen kannst. Es kann allerdings auch sein, dass der Anbieter den Vertrag nicht übernehmen kann, wenn du in eine andere Region ziehst. Dann musst du einen neuen Vertrag abschließen.

Es lohnt sich also, vor dem Umzug zu prüfen, ob dein bestehender Anbieter den Vertrag mitziehen kann und welche Konditionen er dir bieten kann. Wenn nicht, solltest du verschiedene Anbieter und Zugangswege miteinander vergleichen und die beste Lösung für dich finden.

 wlan-freier Zugang zum Internet

Günstiges Internet: DSL- und Kabel-Tarife unter 20 Euro/Monat

Du möchtest günstig ins Internet und dabei dennoch auf Geschwindigkeit nicht verzichten? Dann bist du mit einem DSL- oder Kabel-Tarif gut beraten. Viele Provider bieten ihren Kunden bereits Tarife unter 20 Euro monatlich an. Wenn du allerdings Geschwindigkeiten von 100 oder 200 Megabit pro Sekunde benötigst, musst du mit Kosten über 20 Euro im Monat rechnen. Damit du trotzdem nicht auf eine schnelle Verbindung verzichten musst, lohnt sich ein Vergleich der Tarife verschiedener Anbieter. So findest du garantiert das passende Angebot.

Wie funktioniert der Zugang zum Internet?

Du hast schon mal davon gehört, dass man eine Internet-Adresse in den Browser eingeben muss, um Zugang zum Internet zu bekommen. Aber weißt du auch, wie das genau funktioniert? Wenn du eine Internet-Adresse in den Browser eingibst, verbindet sich dein Rechner über einen sogenannten Server mit dem Internet. Dadurch werden die Daten der Webseite auf deinem Computer heruntergeladen und du kannst sie anschließend auf dem Bildschirm sehen. Um ins Internet zu kommen, brauchst du also einen Internet-Provider. Dieser stellt dir eine Verbindung zum Internet zur Verfügung und du kannst auf alle Inhalte zugreifen.

Verschlüsselung über WLAN: 2 Möglichkeiten für VPN-Tunnel

Mit einem VPN-Tunnel kannst Du sicher sein, dass Deine Daten verschlüsselt durch das offene WLAN geschickt werden. Es gibt grundsätzlich zwei Möglichkeiten dies zu nutzen. Zum einen bieten viele Anti-Virenprogramme spezielle VPN-Programme an, die Du auf Deinem Smartphone, Tablet, Notebook oder Computer installieren kannst. Diese sind dann direkt auf dem Gerät verfügbar und Du kannst sie sofort nutzen. Eine weitere Möglichkeit ist, eine kostenpflichtige VPN-App zu nutzen. Diese Programme sind meist etwas leistungsfähiger als die Anti-Virenprogramme und bieten eine höhere Datensicherheit.

Mietrouter: Kosten, Service & mehr Zeit für andere Sachen

Wer sich nicht für den Kauf eines eigenen Routers entscheiden möchte, kann stattdessen einen Mietrouter seines Providers nutzen. Diese Variante hat jedoch auch ihren Preis. Es kommen je nach Anbieter monatliche Kosten von rund 3 Euro bis hin zu knapp 10 Euro auf Dich zu. Einiges an Geld, aber dafür bist Du mit dem Service und der Qualität des Routers auf der sicheren Seite. Zudem musst Du Dich nicht selbst um die Instandhaltung kümmern und kannst so mehr Zeit für andere Sachen haben.

Günstig surfen mit dem Smartphone: Tarife ab 6 Euro

Du hast ein Smartphone, Notebook oder Netbook? Dann weißt Du sicherlich, wie wichtig eine gute Internetverbindung ist. Mit einem mobilen Gerät kannst Du schon für knapp 6 Euro im Monat surfen. Wenn Du viel online unterwegs bist, gibt es auch günstigere Angebote. Diese beginnen ab 10 Euro. Selbstverständlich gibt es auch teurere Tarife. Wenn Du die bestmögliche Verbindung möchtest, musst Du mehr als 50 Euro im Monat bezahlen. Dafür hast Du dann aber auch eine superschnelle Verbindung, die Dir ein zügiges Arbeiten ermöglicht.

Entscheide Dich jetzt für einen Internetstick ohne Vertrag!

Du entscheidest Dich für einen Internetstick ohne Vertrag, bist völlig ungebunden und musst keine monatlichen Gebühren zahlen. Nachdem Du Deinen LTE-Stick erworben hast, kannst Du einen Daten-Tarif oder einen Prepaid-Daten-Tarif wählen, der Deinen Bedürfnissen am besten entspricht. Es ist wichtig, dass Du Dir vor dem Kauf Gedanken darüber machst, wie viel Datenvolumen Du benötigst und welche Geschwindigkeit Du benötigst. Auf diese Weise kannst Du den Tarif finden, der am besten zu Deinem Nutzungsverhalten passt.

Finde kostenlose WLAN-Hotspots weltweit mit „Find Wi-Fi

Mit der kostenlosen App „Find Wi-Fi“ kannst du fast überall auf der Welt kostenlose WLAN-Hotspots finden. Mit nur wenigen Klicks kannst du zudem auch mit Android- und iOS-Geräten die WLAN-Netze in deiner Nähe entdecken – dafür ist die App „WiFi Map“ perfekt. Mit ihr hast du die Möglichkeit, dich auch an Orten ohne Internetverbindung mit deinen Freunden und Kollegen auszutauschen.

SIM-Karte funktioniert nicht? So prüfst du es

Du hast ein Problem mit deiner SIM-Karte? Dann solltest du zuerst überprüfen, ob sie überhaupt richtig funktioniert. Teste sie am besten in einem anderen Gerät. Bist du dir sicher, dass sie einwandfrei läuft, schau nach, ob dein Smartphone den richtigen Netz-Typ verwendet, den die SIM-Karte unterstützt. Du kannst auch die Signalstärke in der Statusleiste deines Gerätes prüfen. Wenn du den Eindruck hast, dass du ein schwaches Signal hast, kannst du versuchen, dein Gerät an einen anderen Ort zu bewegen, an dem du ein besseres Signal hast. Sollte das nichts nützen, empfiehlt es sich, dein Netzbetreiber zu kontaktieren und nach weiteren Lösungsmöglichkeiten zu fragen.

Löse Dein Verbindungsproblem: Flugmodus deaktivieren oder mobile Datenverbindung aktivieren

Du kannst das Problem schnell und einfach lösen, indem Du den Flugmodus deaktivierst oder die mobile Datenverbindung wieder aktivierst. Unter Android kannst Du das in den Einstellungen unter „Drahtlos und Netzwerke“ sowie „Verbindungen“ und „Datennutzung“ überprüfen. Bei iOS gehst Du in den Einstellungen auf „Allgemein“ und „Mobiles Netz“. Dort kannst Du die mobile Verbindung dann wieder aktivieren. Wenn Du das tust, solltest Du auch nochmal überprüfen, ob die richtige Verbindung ausgewählt ist. Wenn Du beispielsweise eine bestimmte SIM-Karte in Dein Smartphone eingelegt hast, kann es sein, dass Du das Netzwerk ändern musst, um die richtige Verbindung zu erhalten.

Schlussworte

Um ohne WLAN ins Internet zu kommen, kannst du entweder eine mobile Datenverbindung über dein Smartphone oder Tablet nutzen oder einen Internetzugang über ein Kabel buchen, z.B. bei einem regionalen Anbieter. In vielen Hotels und Cafés gibt es auch öffentliche WLAN-Netzwerke, die du nutzen kannst, wenn du keinen eigenen Internetzugang hast.

Du hast jetzt ein paar Möglichkeiten kennengelernt, wie du ohne WLAN ins Internet kommen kannst. Es ist wichtig, dass du dir eine Option aussuchst, die am besten zu deinen Anforderungen passt. Egal, ob du einen Hotspot nutzt oder ein Kabel anschließt, du solltest sehen, dass du eine schnelle und unkomplizierte Verbindung zum World Wide Web bekommst.

Schreibe einen Kommentar