Wie Sie einfach und schnell Ihre Internetgeschwindigkeit messen – Ein Schritt-für-Schritt-Guide

Internetgeschwindigkeit testen

Hey, hast du schon mal gemerkt, dass dein Internet mal langsamer und mal schneller ist? Und wolltest du schon immer wissen, wie schnell es wirklich ist? Hier erfährst du, wie du deine Internetgeschwindigkeit testen kannst und was du dabei beachten solltest.

Du kannst ganz einfach deine Internetgeschwindigkeit herausfinden, indem du einen sogenannten Speedtest machst. Suche einfach nach „Internet Speedtest“ und du wirst verschiedene Webseiten finden, auf denen du deine Geschwindigkeit überprüfen kannst. Wähle eine davon aus und starte den Test. In wenigen Minuten solltest du dein Ergebnis haben.

Teste die Internetgeschwindigkeit – Nutze die Breitbandmessung Desktop-App

Du hast Probleme mit der Geschwindigkeit deines Internetanschlusses? Mit der Breitbandmessung Desktop-App der Bundesnetzagentur kannst du ganz einfach herausfinden, ob dein Vertragspartner seine vertraglich vereinbarten Geschwindigkeiten einhält. Im Rahmen einer Messkampagne kannst du die tatsächlich erreichten Up- und Download-Geschwindigkeiten ermitteln. Da du jetzt weißt, wie du deine vertraglichen Rechte einfordern kannst, hast du die Möglichkeit, deinen Internetanschluss zu optimieren und somit ein besseres Surferlebnis zu erhalten. Schau doch gleich mal auf der Website der Bundesnetzagentur vorbei und nutze die Breitbandmessung Desktop-App.

WirelessNetView herunterladen und Netzwerkverbindung prüfen

Lade Dir WirelessNetView herunter und entpacke die zip-Datei. Starte das Programm und mache einen Rechtsklick auf Dein Netzwerk. Wähle aus dem Menü „Properties“ aus. Hier kannst Du dann ablesen, wie gut das Signal ist. Wenn „Average Signal“ nahe an 100 % liegt, hast Du ein gutes Signal. So kannst Du immer einen Überblick über Deine Netzwerkverbindung behalten und ggf. optimieren.

Teste Deine DSL-Geschwindigkeit mit Speedtestchip.de

Rufe jetzt schnell die Seite speedtestchip.de auf und klicke auf den Button „DSL-Speedtest starten“. Dein DSL-Anbieter wird nun die Latenz (Ping) sowie die Download- und Upload-Geschwindigkeiten im Mbit/s messen. In wenigen Sekunden kannst du dann die gemessenen Werte ablesen und einsehen, ob deine Internetverbindung die erwarteten Geschwindigkeiten erreicht. Wenn deine DSL-Verbindung nicht die erhoffte Performance liefert, kannst du das Problem mit dem Kundenservice deines Anbieters besprechen oder überprüfen, ob du ein anderes Paket besser auf deine Bedürfnisse abgestimmt ist.

Teste Geschwindigkeit Deines WLAN-Internets Zuhause – So Gehts!

Du willst herausfinden, wie schnell das WLAN-Internet in deinem Zuhause ist? Super, dann bist du hier genau richtig! Um deine Geschwindigkeit zu überprüfen, musst du nur http://wwwspeedtestnet/ besuchen. Verbinde dich dort mit einem Computer oder einem Mobilgerät, das mit deinem WLAN verbunden ist. Um die genauesten Ergebnisse zu erhalten, solltest du eine Verbindung zu dem Server herstellen, der deinem Standort am nächsten ist. Auf diese Weise kannst du herausfinden, wie schnell dein Internet wirklich ist und ob es wirklich so schnell ist, wie es dir dein Anbieter versprochen hat. Viel Spaß beim Testen!

 Internetgeschwindigkeit testen

5G vs Wi-Fi: Welche ist die beste Option?

Trotz des vielen Hypes, der um 5G gemacht wird, müssen wir doch realistisch bleiben und uns fragen, ob 5G wirklich schneller als Wi-Fi sein wird. Es ist klar, dass 5G mit einer Geschwindigkeit von 4 Gbit/s deutlich schneller als Wi-Fi ( 11ac) mit 1,3 Gbit/s ist. Allerdings ist es auch wahrscheinlich, dass Wi-Fi ( 11ax) mit 9,6 Gbit/s schneller als 5G sein wird.

Die Entwicklung von 5G schreitet jedoch unaufhaltsam voran und viele Unternehmen werben mit den Eigenschaften und Möglichkeiten, die die neue Technologie bietet. Trotzdem sollten wir uns überlegen, ob 5G wirklich die beste Wahl ist. Denn jede Technologie hat ihre Vor- und Nachteile und es lohnt sich, beide Optionen gründlich zu vergleichen, um die passende für einen selbst auszuwählen.

HD-Streaming: So viel Datenvolumen benötigst du

Wusstest du, dass ein HD-Stream je nach Streaming-Anbieter und Übertragungsverfahren unterschiedlich viel Datenvolumen benötigt? In der Regel kommt man mit drei bis acht Megabit pro Sekunde aus. Netflix gibt an, dass Ultra-HD mit etwa 16 MBit/s pro Stream übertragen wird. Um ein optimales Streaming-Erlebnis zu erhalten, empfiehlt es sich, je nach Qualität der Internetverbindung, eine entsprechend höhere Datenübertragungsrate zu wählen. Wenn du einen Internet-Anschluss mit 50 MBit/s hast, sollte das Streaming-Erlebnis in HD-Qualität problemlos möglich sein.

50 Mbit Anschluss: Schnelle Downloads & HD-Streaming

Du suchst nach einem schnellen Internetanschluss, der Dir zuverlässig schnelles Surfen ermöglicht? Dann ist ein 50 Mbit Anschluss genau das Richtige für Dich. Mit dieser Geschwindigkeit kannst Du problemlos HD-Streaming, das Herunterladen von Großdateien oder das Spielen online genießen. Auch dann, wenn mehrere Personen gleichzeitig im Internet surfen, kommt es nicht zu Kapazitätsengpässen. Falls bei Dir vor Ort ein 50 Mbit Anschluss verfügbar ist, ist er die perfekte Wahl für Dich. Mit dieser Geschwindigkeit kannst Du alle deine Internetaktivitäten problemlos genießen und profitierst auch noch von einer schnellen Downloadgeschwindigkeit.

Verbessere deine WLAN-Verbindung mit Wifi 6 (802.11ax)

Du hast zu Hause einen schnellen Internetanschluss und willst deine WLAN-Verbindung optimieren? Dann solltest du auf jeden Fall auf den neuesten WLAN-Standard 80211ax achten. Besser bekannt als Wifi 6, ermöglicht er Datenraten von bis zu 9600 Mbit/s – das ist mehr als 5 Mal so schnell wie der Vorgänger 80211ac (Wifi 5). Wifi 5 schafft theoretisch nur 1733 Mbit/s. Mit Wifi 6 kannst du selbst große Datenmengen in kurzer Zeit übertragen und deine WLAN-Verbindung deutlich verbessern.

DSL, VDSL und mehr – Geschwindigkeiten bis 250 Mbit/s

Du surfst über DSL? Dann kannst du dich über eine Geschwindigkeit von 16 Mbit/s freuen. Wenn du eher VDSL nutzt, kannst du mit einer Download-Rate von bis zu 250 Megabytes pro Sekunde rechnen. Es gibt aber auch seltene Fälle, in denen du sogar noch schnellere Geschwindigkeiten erreichen kannst. Es lohnt sich also, das genau zu überprüfen. Solltest du ein DSL-Paket gebucht haben, kannst du auf die gebuchte Geschwindigkeit vertrauen.

Maximale Datenrate der FRITZ!Box: 100 Mbit/s via DSL

Die FRITZ!Box unterstützt eine maximale Datenrate von 100 Mbit/s via DSL-Anschluss. Leider ist es nicht möglich, eine höhere Datenrate als 100 Mbit/s mit der FRITZ!Box zu erreichen. Technologien wie Supervectoring, die Datenraten von bis zu 300 Mbit/s ermöglichen, können mit der FRITZ!Box nicht genutzt werden. Daher solltest Du Dich vor dem Kauf über Deinen Anschluss und die erreichbaren Datenraten informieren, um sicherzustellen, dass die FRITZ!Box für Dich die richtige Wahl ist.

Teste die Internetgeschwindigkeit: Messen und Optimieren

5 GHz WLAN für schnelle Geschwindigkeiten bis zu 1300 Mbit/s

Beim WLAN im 5 GHz-Bereich können Dir theoretisch Geschwindigkeiten von bis zu 1300 Mbit/s zur Verfügung stehen. Das ist ein großer Vorteil gegenüber dem 2,4 GHz-Frequenzband, denn hier liegt die Bandbreite meist nur bei etwa 300 Mbit/s. Wenn Du den WLAN-Standard ac nutzt, kannst Du praktisch immer noch extrem schnelle 660 Mbit/s erreichen. Allerdings gibt es einige Einschränkungen, die diese Geschwindigkeiten verringern können. Dies können beispielsweise die Entfernung zum WLAN-Router, Störquellen in der Umgebung oder die Anzahl der gleichzeitig verbundenen Geräte sein.

Erreiche 90% Maximalgeschwindigkeit an 2 Tagen!

Du musst es schaffen, an zwei Tagen mindestens einmal 90 Prozent der Maximalgeschwindigkeit zu erreichen. An jedem dieser Mess-Tage musst Du mindestens siebenundzwanzigmal die normalerweise zur Verfügung stehende Geschwindigkeit erreichen. Zudem darfst Du an keinem der beiden Mess-Tage die minimale Geschwindigkeit verfehlen. Wenn Du es schaffst, diese Anforderungen zu erfüllen, hast Du es geschafft!

Prüfe deine Internetverbindung: Ping-Zeit, Jitter & Paketverluste

Du hast bei deiner Internetverbindung vielleicht schon mal die Worte Ping-Zeit, Jitter und Paketverluste gehört. Wir erklären dir, was das bedeutet und wie du es bei deiner Verbindung überprüfen kannst. Als Richtwert gilt: Wenn du zwei Drittel der maximalen Datenrate erreichst, dann ist deine Verbindung im grünen Bereich. Mit AVM Zack bekommst du noch weitere aufschlussreiche Informationen. Bei der Ping-Zeit ist alles bis zu 120 Millisekunden ein guter Wert. Der Jitter gibt an, wie viel Schwankungen es bei der Paketlaufzeit gibt und der Paketverlust sagt aus, wie viele Datenpakete nicht ankommen. Also schau dir deine Verbindung mal genauer an und prüfe, ob du alles auf einem guten Niveau hast.

100 Mbit/s-Internet: Bandbreiten und Tarife vergleichen

Je nachdem, welche Technik und welchen Anbieter du verwendest, kann die Normalbandbreite sowie die zugesicherte Mindestbandbreite sehr unterschiedlich sein. Beispielsweise stehen dir bei einem 100 Mbit/s-Internetanschluss über Kabel normalerweise mindestens 50 Mbit/s zur Verfügung – dabei darf die Rate aber nicht unter 25 Mbit/s fallen. Wenn du jedoch einen anderen Anbieter wählst, können die Bandbreiten anders ausfallen. Es lohnt sich daher, die angebotenen Tarife immer im Detail zu vergleichen, um die für dich beste Option zu wählen.

Erfahre mehr über 100-Mbit-Internetverbindungen: Bandbreite & Geschwindigkeit

Eine 100-Mbit-Internetverbindung entspricht ungefähr 10 MB/s an Datenübertragungsrate. Diese ist eine ungefähre Richtlinie, da die meisten Anbieter ihre Angebote mit dem Wort „bis zu“ kennzeichnen. In der Regel hast Du bei solchen Angeboten eine Downloadgeschwindigkeit zwischen 5 und 8 MB/s. Somit kannst Du erkennen, dass die angegebene Geschwindigkeit nicht immer vollständig erreicht wird. Achte deshalb darauf, dass Dir ein Anbieter garantierte Bandbreiten zur Verfügung stellt, um sicherzugehen, dass Du die ganze Zeit über die bestmögliche Geschwindigkeit erhältst.

Überprüfe deine Online-Aktivitäten – So einfach geht’s!

Du hast Probleme beim Überprüfen deiner Online-Aktivitäten? Mach dir keine Sorgen, es ist ganz einfach! Du kannst deine Internetnutzung ganz einfach überprüfen. Alles was du dafür tun musst, ist folgendes: Gehe zuerst in die Adressezeile deines Browsers und gebe dort den Namen deines Routers ein. Sobald du im Interface deines Routers eingeloggt bist, klicke auf ‚Internet‘ und dann auf ‚Online-Monitor‘. Unter ‚Online-Zähler‘ kannst du jetzt deine Onlinezeit ablesen und unter ‚Online-Monitor‘ kannst du eine aufschlussreiche Aufstellung deiner Aktivitäten einsehen. Solltest du noch weitere Informationen benötigen, kannst du auch in der Bedienungsanleitung nachlesen.

Verbessere Dein Wlan-Netzwerk mit „Mein Wlan“ App

Falls Du Probleme beim Einrichten Deines Wlan-Netzwerkes hast, kann die „Mein Wlan“-App Dir helfen. Wähle einfach aus „Mein Wlan“ das Funknetz aus, mit dem Du Dein Smartphone verbinden möchtest. Scroll dann nach unten und tippe auf „Wlan messen“. Dadurch kannst Du den Datendurchsatz der Verbindung messen, solange Du möchtest. Wenn Du mit den Ergebnissen zufrieden bist, kannst Du den Test jederzeit beenden, indem Du auf „STOP“ klickst. So kannst Du ganz einfach überprüfen, ob Dein Wlan-Netzwerk einwandfrei funktioniert.

Hohe Bandbreite für mehrere Geräte empfohlen

Damit Du und auch Deine Mitbewohner bei der Verwendung mehrerer Geräte gleichzeitig keine Probleme mit der WLAN-Geschwindigkeit habt, solltet ihr eine Bandbreite von 50 MBit/s pro Gerät nicht unterschreiten. Wenn ihr also mehrere Geräte auf einmal verwendet, ist eine Bandbreite von mindestens 100 MBit/s empfehlenswert. Bei mehreren Geräten wird die Bandbreite nicht aufgeteilt, sondern die Zeit, die jedes Gerät zur Nutzung hat. Daher ist eine höhere Bandbreite empfehlenswert, um ein zufriedenstellendes Ergebnis zu erzielen.

WLAN-Empfangsleistung überprüfen -30 dBm bis -85 dBm

Wenn du ein WLAN-Netzwerk nutzt, ist es wichtig, die Empfangsleistung zu überprüfen. Der beste Wert liegt zwischen -30 dBm und -40 dBM. Hier hast du die beste Abdeckung und eine schnellere Verbindungsgeschwindigkeit. Wenn der Wert unter -85 dBm fällt, solltest du dir Gedanken machen und eventuell überprüfen, ob es noch andere Möglichkeiten gibt, den Empfang zu verbessern.

Die meisten Apps helfen dir dabei, die WLAN-Empfangsleistung zu überprüfen. Sie zeigen dir den Wert in dBm an und geben dir auch die Geschwindigkeit der Datenübertragung in Mbit/s pro Sekunde an. Je höher dieser Wert ist, desto besser. Du solltest also darauf achten, dass deine App über einen hohen Wert verfügt, damit du die bestmögliche Verbindung hast.

Ping unter 20 ms für verzögerungsfreies Spiel

Du hast einen Ping von unter 20 ms? Glückwunsch! Das bedeutet, dass dein Spielgeschehen nahezu verzögerungsfrei abläuft. Ab 20 ms solltest du größtenteils ungestört spielen können. Solltest du aber besonders schnelle Online-Spiele spielen, kann die Reaktionszeit ab 50 ms leicht beeinträchtigt sein. Wenn du also ein ein schnelles Spiel spielen möchtest, ist ein Ping unter 20 ms ideal.

Fazit

Du kannst ganz einfach herausfinden wie schnell dein Internet ist, indem du einen Speedtest machst. Dazu musst du einfach nur eine Website wie beispielsweise speedtest.net besuchen und auf den Start-Button klicken. Nach ein paar Sekunden bekommst du dann dein Ergebnis angezeigt. Viel Spaß!

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass du verschiedene Online-Tests machen kannst, um herauszufinden, wie schnell dein Internet ist. Es ist einfach und kostenlos, so dass du es jederzeit machen kannst. Also, versuche es aus und finde heraus, wie schnell dein Internet ist!

Schreibe einen Kommentar