Wie kann ich Bilder aus dem Internet sicher speichern? Hier sind die besten Tipps!

Speichern von Bildern aus dem Internet

Hallo! Schön, dass Du Dich dafür interessierst, wie man Bilder aus dem Internet speichern kann. Es ist im Grunde ganz leicht – man muss nur ein paar einfache Schritte befolgen. In diesem Artikel erkläre ich Dir, wie Du Bilder einfach und schnell speichern kannst. Also, lass uns loslegen!

Um Bilder aus dem Internet zu speichern, kannst du einfach die rechte Maustaste auf das Bild klicken und aus dem Pop-up-Menü „Bild speichern unter“ auswählen. Danach kannst du es an einem Ort deiner Wahl auf deinem Computer speichern.

Kostenlose Bilder für Projekte: Urheberrechtsgesetz beachten!

Du solltest auf keinen Fall Bilder aus dem Netz kopieren! Dies ist ein Verstoß gegen das Urheberrechtsgesetz. Wenn du Bilder für deinen Blog oder andere Projekte benötigst, kannst du kostenlose Bilder aus einer Vielzahl von Quellen im Internet herunterladen. Es gibt unzählige Seiten, auf denen du kostenlos Bilder finden kannst, die du für deine Zwecke verwenden kannst. Alternativ kannst du auch deine eigenen Bilder machen. So stellst du sicher, dass du das Urheberrecht nicht verletzt. Wenn du Bilder verwenden möchtest, die du nicht selber gemacht hast, achte darauf, die Erlaubnis des Urhebers einzuholen. So bleibst du auf der sicheren Seite.

Vorsicht beim Speichern von Fotos auf PC – Urheberrechte beachten

Du musst beim Speichern von Fotos auf deinem PC vorsichtig sein. Denn es stellt eine urheberrechtliche Vervielfältigung dar. Aber keine Sorge: Es handelt sich dabei um eine Privatkopie, die es dir erlaubt, geschützte Werke für deinen persönlichen Gebrauch zu kopieren. Allerdings darfst du die Fotos weder veröffentlichen, noch verkaufen. Es ist wichtig, dass du die entsprechenden Urheberrechte beachtest, wenn du ein Bild aus dem Internet herunterlädst. Auch wenn du es nur privat nutzen möchtest, solltest du vorher die Erlaubnis des jeweiligen Autors einholen. Auch wenn es einige Ausnahmen gibt, solltest du im Zweifelsfall lieber die Finger von dem Foto lassen.

Quelle nennen: Urheber & Lizenz bei Bilder-Nutzung beachten

Immer, wenn du urheberrechtlich geschützte Bilder verwendest, solltest du unbedingt die Quelle nennen. Dazu gehören der Name des Urhebers, die Lizenz und gegebenenfalls ein Link. Durch diese Quelle können andere Personen den Urheber des Bildes und den Lizenztyp herausfinden. Dies ist besonders wichtig, um sicherzustellen, dass du die Bilder nicht ohne Erlaubnis verwendest. Außerdem solltest du dir immer die Nutzungsbedingungen genau durchlesen, da sie je nach Lizenz unterschiedlich ausfallen können.

Kostenlose gemeinfreie Bilder für Blogs, Websites & Social Media

Du kennst bestimmt die Situation, dass du ein Foto für deinen Blog, deine Website oder dein Social-Media-Profil brauchst. Doch du weißt nicht, wo du Bilder finden kannst, die du kostenlos verwenden darfst. Die Lösung: gemeinfreie Bilder! Diese Bilder unterliegen der CC0-Lizenz und du kannst sie kommerziell verwenden.

Es gibt verschiedene Onlinebilddatenbanken, die fast ausschließlich Bilder mit dieser Lizenz anbieten. Zu den bekanntesten gehören Unsplash, pixabay und pexels. Aber auch auf Flickr oder Wikipedia findest du Fotos, die du kostenlos nutzen darfst. Allerdings sieht es hier etwas komplizierter aus, da dort meist auch Bilder mit anderen Lizenzen vorkommen. Es lohnt sich also, vor dem Download genau nachzuschauen. Auch die Beschreibung der Lizenz ist wichtig, da sie vorschreibt, ob du das Bild verändern darfst oder Credits angeben musst.

 Bilder aus dem Internet speichern

Sichere dir die Erlaubnis zur Nutzung von Fotos online

Du möchtest Fotos verwenden, die du online gefunden hast? Dann solltest du dir unbedingt sicher sein, dass du die Erlaubnis des Urhebers hast. Denn grundsätzlich sind Fotos, die du im Internet oder in der Google-Bildersuche findest, urheberrechtlich geschützt. Das bedeutet, dass du die Zustimmung des Urhebers einholen musst, um die Fotos nutzen zu dürfen. Wenn du unerlaubt Fotos verwendest, kann das teuer werden. Ausserdem riskierst du, dass deine Seite oder dein Projekt abgemahnt wird. Also sei besser auf der sicheren Seite und erkundige dich vorher, ob du die Genehmigung zur Nutzung der Fotos hast.

So lädst du deine Fotos von Google herunter

Du willst alle deine Fotos und Bilder von Google auf einmal herunterladen? Dann musst du dafür den Google-Datenexport aufrufen. Klicke dazu einfach auf „Gewünschte Dateien auswählen“ und anschließend auf „Auswahl aufheben“. Markiere nun „Google Fotos“ mit einem Häkchen. Danach klicke auf den nächsten Schritt und wähle „Einmal exportieren“ aus. Das war’s. Jetzt musst du nur noch auf „Export starten“ klicken und schon kann der Download starten. Sobald der Download abgeschlossen ist, findest du deine Fotos und Bilder in einem Ordner auf deinem Computer.

So nutzt Du WhatsApp, um Bilder zu versenden

Falls Du WhatsApp auf Deinem Smartphone nutzt, kannst Du Deine Bilder ganz einfach versenden. Unter Android tippe oben rechts auf die Büroklammer, um das Icon für das Bild auswählen zu können. Wenn Du ein iPhone hast, tippe einfach links neben dem Text-Eingabefeld auf das Icon mit dem Pfeil. Anschließend kannst Du Deine Galerie als Quelle für das Bild auswählen. Natürlich kannst Du Deine Bilder auch über andere Messenger versenden. Versuche es doch mal und schau, welche Vorteile Du daraus ziehen kannst.

Wie man Fotos auf Android-Geräten speichert und versendet

Hey du! Wenn du ein Foto, das dir jemand über WhatsApp geschickt hat, auf deinem Android-Gerät speichern möchtest, kannst du das ganz einfach machen.

Gehe dazu zunächst auf WhatsApp und wechsle zu dem Chat, in dem dir das Foto geschickt wurde. Tippe anschließend auf das Download-Symbol, um das Foto auf deinem Gerät zu speichern. Das Foto landet dann automatisch in deiner Galerie. Dort kannst du es dir jederzeit ansehen und bearbeiten. Falls du das Foto auch anderen Personen schicken willst, kannst du es ebenfalls von dort aus versenden.

Smartphone Foto herunterladen: So geht’s!

Du möchtest ein Bild von deinem Smartphone herunterladen? Dann kannst du das ganz einfach machen. Dazu musst du lange auf das Foto tippen, bis das Menü angezeigt wird. Wenn dann der Button „Bild herunterladen“ zu sehen ist, klicke einfach darauf. Dein Bild wird nun in deiner Galerie gespeichert und du kannst es jederzeit anschauen oder weitergeben. Falls du das Bild noch bearbeiten möchtest, kannst du auch eine App verwenden, welche dir dafür zur Verfügung steht.

Erstelle ein neues Album in Android-Galerie-App einfach

Du kannst ganz leicht ein neues Album in der Galerie-App deines Android-Geräts erstellen. Tippe dafür oben rechts auf das Menüsymbol mit den drei Strichen und wähle „Album erstellen“ aus. Gib dem Album einen Namen, den nur du kennst und tippe dann auf „Erstellen“. Jetzt kannst du dem Album direkt Fotos hinzufügen. Falls du noch weitere Fotos hinzufügen möchtest, kannst du das Album jederzeit wieder öffnen und weitere Bilder hinzufügen.

 Bilder aus dem Internet speichern: Tipps & Techniken

Android-Problem? Neustart kann helfen!

Du hast ein Problem mit deinem Android-Gerät? Dann probiere es doch einfach mal mit einem Neustart aus. Starte dein Android-Gerät einmal neu und überprüfe, ob die verschwundenen Fotos wieder da sind. Es ist ein einfacher und schneller Weg, um Probleme mit deinem Gerät zu lösen. Außerdem kannst du überprüfen, ob die Bilder noch auf deiner SD-Karte vorhanden sind. Falls nicht, kannst du dich auch an die Kundenhotline wenden, um Unterstützung zu erhalten.

Finde Deine Dateien mit Neustart & SD-Karte!

Hast du Probleme, deine Dateien in der Galerie App und der Video App auf deinem Handy zu finden? Dann versuch doch mal, dein Android-Gerät neu zu starten. Möglicherweise liegt das Problem an deiner SD-Karte. Probiere es zuerst damit, sie erneut einzulegen oder in ein anderes Handy oder Tablet. Wenn das nicht hilft, schließe die SD-Karte dann einfach über einen Kartenleser an deinen Computer an. Mit etwas Glück hast du damit deine Dateien wiedergefunden.

Google Gallery: Sortiere und zeige deine Fotos an!

Mit Gallery bietet Google eine tolle Alternative, um deine Fotos zu sortieren und anzuzeigen. Die App platziert sich irgendwo zwischen den gewohnten Galerie-Apps und Google Fotos. Du kannst entscheiden, ob du deine Fotos in Ordnern anzeigen möchtest oder sie in einem endlosen Stream anzeigst, ganz so wie man es von Google Fotos kennt. Durch die verschiedenen Ansichten und Optionen hast du eine große Auswahl, wie du deine Fotos speichern und anzeigen möchtest.

Google Fotos Papierkorb: Fotos & Videos 30-60 Tage sichern

Hast Du ein Foto oder Video gelöscht, das in Google Fotos gesichert war? Dann bleibt es 60 Tage lang im Papierkorb. Wenn Du ein Element von einem Gerät mit Android 11 oder höher gelöscht hast, ohne es zu sichern, bleibt es immerhin noch 30 Tage im Papierkorb. So hast Du noch eine Chance, es wiederherzustellen. Allerdings ist es wichtig zu beachten, dass die Fotos oder Videos nach Ablauf der Frist endgültig gelöscht werden. Es gibt also keine Möglichkeit mehr, sie wiederherzustellen. Deshalb solltest Du immer darauf achten, dass Du Deine Fotos und Videos sicherst, bevor Du sie löschst. So kannst Du sichergehen, dass sie nicht verloren gehen.

Google Bilder laden nicht? Cache leeren & schnelle Verbindung prüfen

Hast Du Probleme, dass bei Google keine Bilder mehr geladen werden? Dann versuch es doch mal mit dem Cache leeren in Deinem Browser. Gehe dafür in die Einstellungen und leere den Cache. Außerdem solltest Du sicherstellen, dass Du über eine schnelle Internetverbindung verfügst. Wenn das Problem nach dem Cache leeren immer noch nicht behoben ist, dann kannst Du es auch mit dem Ein- und Ausloggen versuchen. Wenn das auch nicht hilft, kannst Du immer noch den technischen Support kontaktieren – die helfen Dir dann sicher weiter.

Fotos auf Android-Gerät herunterladen – So funktioniert’s!

Wenn du auf deinem Android-Gerät Fotos herunterladen möchtest, kannst du das über die Android Fotos App machen. Allerdings kannst du hier nur einzelne Fotos herunterladen. Deshalb erscheint der Menüpunkt „Auf Gerät speichern“ auch erst, wenn du das Foto öffnest und dann auf das 3-Punkte-Menü tippst. Dadurch hast du die Möglichkeit, das Foto auf dein Android-Gerät herunterzuladen. Das geht ganz einfach und schnell. Wähle einfach das Foto auf dem Gerät aus, das du herunterladen möchtest, und tippe auf das 3-Punkte-Menü. Du findest dann auch den Punkt „Auf Gerät speichern“. Dort kannst du dann das Foto herunterladen und es auf deinem Gerät speichern. So hast du deine Fotos immer bei dir und hast sie jederzeit zur Hand.

Löse Problem mit nicht angezeigten Bildern: Cache löschen & Browser neu starten

Hast du schon mal das Problem gehabt, dass dir auf einer Webseite keine Bilder mehr angezeigt werden? Das liegt meistens an deinem Browser-Cache. Der Cache speichert Bilder, Texte und andere Medien als Kopie ab, damit sie schneller geladen werden können. Wenn du den Cache aber nicht löschst, kann es passieren, dass dir Bilder nicht mehr angezeigt werden. Um das Problem zu beheben, kannst du den Cache einfach löschen und anschließend die Seite neu laden. Solltest du auch danach noch keine Bilder sehen, hilft es oft, den Browser komplett neu zu starten.

Wie Du ein Bild als separate Datei speichern kannst

Wenn Du gedrückte Strg-Taste und die Maustaste gleichzeitig benutzt, kannst Du die Abbildung, die Du als separate Bilddatei speichern möchtest, anklicken. Wenn Du dann auf „Als Bild speichern“ klickst, öffnet sich ein Fenster, in dem Du die Datei speichern kannst. Im Dropdown-Menü kannst Du dann das gewünschte Dateiformat auswählen. Wenn Du eine JPEG-Datei speichern möchtest, wähle einfach „JPEG-Bild“ aus. Alternativ kannst Du auch andere Dateiformate wie PNG, GIF oder BMP wählen.

Aktualisiere Dein Android: Vermeide Probleme beim Upload von Fotos und Videos

Achte darauf, dass Deine Fotos nicht größer als 75 MB oder 100 Megapixel und Deine Videos nicht größer als 10 GB sind, da es sonst zu Problemen in der Google Cloud kommen kann. Um Probleme mit Android auszuschließen, solltest Du regelmäßig die Software aktualisieren. Dadurch verhinderst Du, dass es zu Fehlern beim Upload kommt. Ein regelmäßiges Update kann Dir auch helfen, neue Funktionen auszuprobieren und Dein Smartphone auf dem neuesten Stand zu halten.

Finde und öffne heruntergeladene Dateien sicher

Nachdem Du die Datei heruntergeladen hast, kannst Du sie normalerweise im Ordner „Downloads“ auf deinem Computer finden. Dieser Ordner befindet sich in der Regel im Programmfenster des Betriebssystems. Du kannst ihn aber auch über die Suchfunktion deines PCs aufrufen, indem Du „Downloads“ eingibst. Wenn Du die Datei gefunden hast, kannst Du sie öffnen und anschließend nutzen. Wichtig ist, dass Du auf die Sicherheit und Vertraulichkeit der Datei achtest und sie nur öffnest, wenn Du sicher bist, dass sie virenfrei ist.

Fazit

Um Bilder aus dem Internet zu speichern, musst du einfach mit der rechten Maustaste auf das Bild klicken und dann „Bild speichern unter“ auswählen. Wenn du dann noch den Speicherort auswählst, ist das Bild auf deinem Computer gespeichert. Einfacher geht’s nicht!

Du hast jetzt gelernt, wie man Bilder aus dem Internet speichern kann. Es ist wichtig, sich immer der Urheberrechte bewusst zu sein und die Bilder nur für den persönlichen Gebrauch herunterzuladen. Somit hast du jetzt die Fähigkeit, deine Lieblingsbilder aus dem Internet zu speichern und sie für deine persönlichen Zwecke zu nutzen.

Schreibe einen Kommentar