Erfahre jetzt, wie viel mobiles Internet im Ausland kostet – Erstelle dir jetzt dein individuelles Preis-Paket!

Kosten von mobilen Internet-Verbindungen im Ausland

Hallo zusammen! Wenn Du dich schon mal gefragt hast, was mobiles Internet im Ausland kostet, bist Du hier genau richtig! In diesem Artikel beleuchten wir, welche Kosten Du für mobiles Internet im Ausland erwarten musst. Dabei schauen wir auf Prepaid-Angebote, Flatrates und vieles mehr. Also, legen wir los!

Das kommt ganz darauf an, wo du hin reist und welches Provider du nutzt. Einige Anbieter bieten Sonderangebote an, wenn du im Ausland bist. Es ist also am besten, wenn du bei deinem Provider nachfragst, um herauszufinden, was die Kosten sind.

EU-Roaming: Jetzt entspannt Telefonieren, SMS & Surfen!

Du kannst jetzt im EU-Ausland ganz entspannt telefonieren, SMS schreiben und surfen. Denn dank „Roam-like-at-home“ bezahlst Du für Deine Telefonate, SMS und das Surfen im EU-Ausland, Liechtenstein, Norwegen und Island nicht mehr als hierzulande. Es gibt jedoch Ausnahmen, bei denen Roaming-Aufschläge anfallen können. In diesem Fall kannst Du dann aber auf preiswerte Datenpakete zurückgreifen, die Dein Mobilfunkanbieter Dir anbietet.

Unterschiede zwischen Mobile Daten und Daten-Roaming

Kein Unterschied? Nicht ganz. Zwar haben mobile Daten und Daten-Roaming beide dasselbe Ziel, das Surfen und Verbinden im Internet, aber es gibt einige wichtige Unterschiede. Mobile Daten ermöglichen es Deinem Smartphone, über das Netzwerk Deines Mobilfunkanbieters zu surfen. Das bedeutet, dass Dein Anbieter die Kosten für den Datentransfer übernimmt. Daten-Roaming ermöglicht es Deinem Smartphone, auf ein anderes Netzwerk zuzugreifen, z.B. wenn Du im Ausland bist. Dadurch wird Dein Anbieter nicht mehr für die Kosten des Datenverkehrs verantwortlich, sondern ein anderer Anbieter. In den Anfängen von Smartphones war Daten-Roaming extrem teuer, aber heutzutage gibt es viele Anbieter, die sehr günstige Roaming-Konditionen anbieten. Deshalb ist es heutzutage einfacher als je zuvor, im Ausland mobil zu surfen.

Roaming-Kosten vermeiden: Daten-Roaming deaktivieren

Damit du dich vor unerwünschten Roaming-Kosten schützen kannst, ist das Daten-Roaming in den allermeisten Handys im Auslieferungszustand deaktiviert. Diese Deaktivierung empfehlen wir dir auch weiterhin, wenn du in Länder außerhalb der EU fährst oder fliegst. Denn dort können weiterhin hohe Kosten entstehen, wenn du das Roaming aktivierst. Deshalb ist es wichtig, dass du die Einstellungen vorher überprüfst. Wenn du in Länder innerhalb der EU reist, musst du das Roaming aber nicht deaktivieren, da hier keine unerwünschten Kosten entstehen.

Roaming abschalten: Nicht-EU-Reisen ohne Kostenrisiko

Roaming abschalten ist besonders wichtig, wenn du in ein Nicht-EU-Land reist. Andernfalls kann es zu sehr hohen Kosten kommen, vor allem beim Surfen im Internet. Als Beispiel: Der Anbieter 1&1 kategorisiert die Schweiz in die „Weltzone 2“. Wenn du von dort nach Deutschland telefonierst, kostet das pro Minute 59 Cent. Um sicherzugehen, dass du keine hohen Kostenrisiken eingehst, solltest du daher immer das Roaming ausschalten, bevor du deine Reise antrittst. Dazu kannst du deinen Netzbetreiber kontaktieren und dich über die Möglichkeiten informieren. Oft bieten die Anbieter auch spezielle Roaming-Pakete an, die im Ausland günstiger sind.

 Kosten von mobilen Internetverbindungen im Ausland

Günstige Datenverbindungen für Smartphones, Notebooks & Netbooks

Du hast ein Smartphone, Notebook oder Netbook und bist auf der Suche nach einer günstigen Datenverbindung? Glückwunsch, dann bist du hier genau richtig! Wenn du nur selten im Internet surfst, kannst du schon für knapp sechs Euro im Monat eine Datenverbindung nutzen. Für Vielsurfer gibt es dann Angebote ab zehn Euro pro Monat. So kannst du ganz einfach und günstig online sein, auch wenn du viel unterwegs bist. Wenn du noch mehr Datenvolumen brauchst, bieten sich dir selbstverständlich auch Tarife an, die etwas teurer sind. Der teuerste Tarif kostet im Monatsdurchschnitt mehr als 50 Euro, aber du hast dafür auch eine unbegrenzte Datenverbindung und kannst uneingeschränkt surfen. Wähle einfach den Tarif, der am besten zu deinen Bedürfnissen passt.

Überprüfe Deinen Handyvertrag bei Auslandsreisen!

Wenn Du häufig im Ausland unterwegs bist, dann solltest Du auf jeden Fall Deinen Handyvertrag genau überprüfen. Es kann sein, dass Dein Anbieter Dir einen Aufpreis für das Datenvolumen im Ausland berechnet. Ab dem Jahr 2023 sinkt der Aufpreis von 2,38 Euro pro Gigabyte auf 2,14 Euro. Allerdings gilt dieser neue Preis nur, wenn Du mehr als 50 Prozent Deiner Gesamtnutzung im Ausland verbringst. Falls Du also häufig auf Reisen gehst, empfiehlt es sich, den Handyvertrag genau zu überprüfen und zu sehen, ob sich ein Wechsel lohnt.

Roaming-Gebühren bei Reisen außerhalb der EU prüfen

Du planst eine Reise in ein Land außerhalb der EU? Dann solltest Du unbedingt vorher die Kosten für Roaming-Gebühren checken. Denn nach wie vor fallen Roaming-Gebühren an, wenn Du in einem anderen Land als der EU surfst. Die Kosten dafür können je nach Anbieter und Zielland zwischen 0,99 Euro und 34,64 Euro pro Megabyte betragen. Damit kannst Du schnell einen hohen Betrag zusammenbekommen, wenn Du viel im Internet unterwegs bist. Deshalb ist es wichtig, dass Du vorher überprüfst, wie hoch die Kosten für Roaming-Gebühren in dem gewählten Land sind. Dann kannst Du entscheiden, ob Du eine Flatrate für Deine Reise buchst oder doch lieber einen günstigeren Tarif aussuchst.

100 MB Datenpaket für 1-2 Wochen Im Ausland nutzen

Du hast nur für kurze Zeit im Ausland zu tun und möchtest trotzdem nicht auf Social Media, Videos und das Surfen im Internet verzichten? Wenn du deine Aktivitäten etwas einschränkst, kann dir ein Datenpaket von 100 MB für 1 oder sogar 2 Wochen schon ausreichen. Versuche dafür das WLAN so oft wie möglich zu nutzen und schau nur ab und zu mal in die Zeitung, um dich über die aktuellen Ereignisse zu informieren. Wenn du Fotos verschicken oder empfangen möchtest, nutze dafür eher eine Datenkompression. So bekommst du mehr aus deinem Datenpaket heraus.

Sicher im Ausland surfen: So konfigurierst du dein Smartphone

Wenn du ins Ausland reist, ist es wichtig, dass du bewusst surfst. Laut Beyeler solltest du keine Video- oder Audiodateien über das mobile Internet konsumieren, es sei denn, du befindest dich in einem sicheren WLAN-Netz. Mit einem Datenvolumen von 50 MB kannst du jeden zweiten Tag deine E-Mails checken, etwas auf Facebook posten und jeden dritten Tag eine Route auf Google Maps suchen. Um keine böse Überraschung zu erleben, empfiehlt es sich, die Einstellungen deines Smartphones so zu konfigurieren, dass automatisches Herunterladen und automatisches Hochladen von Inhalten deaktiviert sind. Dies verhindert, dass du überraschend viel Datenvolumen verbrauchst. Außerdem solltest du auf das Streaming von Musik und Videos verzichten und stattdessen lieber darauf zurückgreifen, die Inhalte vor deinem Auslandsaufenthalt herunterzuladen.

Aktiviere Daten-Roaming auf deinem Samsung Galaxy S8

Du hast ein Samsung Galaxy S8 und möchtest das Daten-Roaming aktivieren? Kein Problem! Gehe dazu einfach auf die Einstellungen und wähle die Option „Verbindungen“. Im Bereich „Mobile Netzwerke“ findest du die Option „Daten-Roaming“. Der Schieberegler muss nach rechts verschoben werden, damit die Option aktiviert ist. Achte darauf, dass die Bezeichnungen bei anderen Android-Smartphones variieren können. Wenn du ein anderes Smartphone hast, schaue am besten in der Bedienungsanleitung nach. Dort findest du alle Details und auch eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie du die Option aktivieren kannst.

 Kosten für mobiles Internet im Ausland

Nutze einen mobilen WLAN-Router auf Reisen mit lokaler Prepaid-Sim-Card

Wenn du auf Reisen ins Ausland gehst, ist es eine gute Idee, einen mobilen WLAN-Router mitzunehmen. Damit du auch wirklich von ihm profitierst, solltest du eine lokale Prepaid-Sim-Card mit einem ausreichend hohen Datenvolumen für das jeweilige Land kaufen. Diese Karte musst du dann in den Router einlegen. So kannst du deine Daten sogar im Ausland günstig nutzen. Achte aber darauf, dass du dir vorher auch eine passende Datenflatrate für das jeweilige Land aussuchst. So kannst du dich überall problemlos mit dem Internet verbinden.

Deaktiviere Datenroaming vor Auslandsreise, um Kosten zu vermeiden

Wenn du ins Ausland reist, denke daran, dass du unter „Einstellungen“ das Datenroaming deaktivieren solltest. So verhinderst du, dass dein Handy sich in Grenznähe oder im Ausland in ein ausländisches Netz einwählt und du am Ende womöglich eine teure Telefonrechnung bekommst. Wenn du Datenroaming nutzen möchtest, kannst du es immer noch aktivieren. Informiere dich aber vorher, welche Kosten anfallen und ob es eine Möglichkeit gibt, diese zu beschränken.

WhatsApp im Ausland kostenlos nutzen – So geht’s!

Du musst Dir also keine Sorgen machen, wenn Du mal im Ausland bist und WhatsApp nutzen willst. Es ist völlig kostenlos und Du kannst Deine Chats problemlos über Ländergrenzen hinaus weiterführen. Auch wenn es in einigen Ländern Einschränkungen gibt, die den Einsatz von WhatsApp erschweren, kannst Du die App hierzulande normal nutzen. Falls Du mal im Ausland bist, musst Du Dir also keine Gedanken über zusätzliche Kosten oder Einschränkungen machen. WhatsApp ist die perfekte Lösung, um mit Freunden und der Familie in Kontakt zu bleiben – egal wo Du gerade bist!

WhatsApp-Chatten: Roaming-Kosten beachten & vermeiden

Beim Chatten über WhatsApp innerhalb der EU oder auf anderen Kontinenten gelten die gleichen Bedingungen wie beim Daten-Roaming. Abhängig von dem Land und der Roaming-Option können jedoch Kosten anfallen. Es empfiehlt sich daher, vorher die Tarife des jeweiligen Anbieters zu checken, bevor Du WhatsApp verwendest. So kannst Du unnötige Kosten vermeiden.

WhatsApp für Auslandsreisen: Spare Kosten & Bleibe in Kontakt

Wenn du in ein anderes Land reist, kann es eine gute Idee sein, WhatsApp auf deinem Smartphone zu nutzen. Mit WhatsApp kannst du ganz einfach mit deinen Freunden und Familie in Kontakt bleiben. Du kannst es über mobile Daten oder WLAN benutzen. Allerdings solltest du bedenken, dass du für internationales Datenroaming eventuell extra bezahlen musst. Dies solltest du vor dem Reisen überprüfen. Wenn du eine Auslandsreise plant, kannst du auch darüber nachdenken, eine SIM-Karte vor Ort zu kaufen, um so Kosten zu sparen. Auf diese Weise kannst du auch ein lokales Netzwerk und lokale Nummern benutzen, um mit deinen Freunden in Kontakt zu bleiben.

EU-Roaming: Genieße Reisen in 27 EU-Ländern ohne finanzielles Risiko

Tschechien, Ungarn, Großbritannien und Zypern

Du kannst dir jetzt endlich Sorgenfrei in 27 Ländern der Europäischen Union aufhalten. Mit dem EU-Roaming kannst du deinen Handytarif in allen diesen Ländern nutzen. Dazu gehören Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn, Großbritannien und Zypern. Mit dem EU-Roaming kannst du dein Handy in all diesen Ländern benutzen, ohne dass dir Mehrkosten entstehen. Das ist eine großartige Möglichkeit, um deine Reisen ohne finanzielles Risiko zu genießen. Es ist wichtig, dass du die Roaming-Gebühren deines Netzbetreibers kennst, bevor du in ein anderes Land reist, um böse Überraschungen zu vermeiden. So kannst du sicherstellen, dass du die bestmögliche Erfahrung beim Reisen machst und dein Geld nicht verschwendest.

Roaming-Nutzung in der EU: Inlandspreise nutzen und Kosten im Auge behalten

Sofern du mehr Zeit im Inland als im Ausland verbringst und dein Handy mehr zu Hause als im Ausland benutzt, giltst du als Roaming-Nutzer. Das bedeutet, dass dir für Anrufe, SMS und Datennutzung in der EU Inlandspreise berechnet werden. Wir sehen das als angemessene Nutzung der Roamingdienste an und du kannst so deine Kosten ganz einfach im Auge behalten. Dennoch solltest du beim Reisen immer darauf achten, dass du nicht zu viel Roaming in Anspruch nimmst, um teure Rechnungen zu vermeiden.

Auf Deinen Datenverbrauch achten & WLAN-Unterstützung einschalten

Du solltest immer auf Deinen Datenverbrauch achten, den Du unter „Mobiles Netz“ einsehen kannst. Wenn Du WLAN-Unterstützung deaktivierst, wirst Du nur wenig Datenvolumen sparen. Daher ist es besser, den Support wieder einzuschalten. Beachte aber, dass die Unterstützung nur an Orten funktioniert, die WLAN anbieten. Es ist also eine gute Idee, sich vor dem Verlassen des Hauses oder der Arbeit darüber zu informieren.

Reise in EU-Länder mit günstigem Datenroaming ab 2023

Wenn Du in ein anderes EU-Land reist, überschreitest Du mit hoher Wahrscheinlichkeit auch die Grenze. Dann kannst Du das Datenroaming weiterhin nutzen, aber dafür fallen Kosten an. Es gibt eine Obergrenze von 2 Euro pro GB, die du maximal bezahlen musst, plus Mehrwertsteuer. Ab dem 1. Januar 2023 sinkt dieser Preis auf 1,80 Euro pro GB. Damit Du nicht mehr als nötig bezahlen musst, solltest Du also nach diesem Datum reisen.

Außerhalb der EU oder EWR: Kostenbremse einrichten & Kosten im Auge behalten

Du musst beim Telefonieren und Surfen außerhalb der EU oder des EWR mit höheren Kosten rechnen als daheim. Damit du den Überblick behältst, gibt es einige Maßnahmen, die du ergreifen kannst. Zum Beispiel kannst du eine sogenannte Kostenbremse einrichten. Standardmäßig liegt die Kostenbremse für das mobile Internet bei 59,50 Euro. Solltest du diesen Wert übersteigen, wirst du automatisch darüber informiert. So kannst du deine Kosten im Auge behalten.

Fazit

Das kommt ganz darauf an, welches Netz du nutzt und welches Datenvolumen du benötigst. Normalerweise kostet es zwischen 5€ und 20€ pro Tag, wenn du im Ausland surfen möchtest. Es gibt aber auch günstigere Angebote, die du nutzen kannst, wenn du dir vorher einen Vergleich ansiehst.

Die Kosten für mobiles Internet im Ausland können variieren, je nach Anbieter und dem Land, in dem man sich befindet. Es lohnt sich daher, vor der Reise zu recherchieren, um das beste Angebot zu finden. So kannst du dir sicher sein, dass du im Ausland mit dem Internet verbunden bleibst, ohne zu viel zu zahlen.

Schreibe einen Kommentar