Heiße Tipps für günstiges mobiles Internet im Ausland: Was es kostet

Kosten von mobilen Internetzugriffen im Ausland

Hallo, ihr Lieben! Wenn ihr verreist, wollt ihr ganz sicher immer noch in Kontakt bleiben und euch über soziale Medien oder E-Mails mit Freunden und Familie austauschen. Aber oft stellt sich die Frage: Was kostet mobiles Internet im Ausland? In diesem Artikel werden wir uns genau damit beschäftigen, damit ihr für eure nächste Reise vorbereitet seid.

Das kommt ganz darauf an, welches Land du bereisen willst und welchen Anbieter du für dein mobiles Internet wählst. In der Regel kostet es mehr, dein mobiles Internet im Ausland zu benutzen, als in deinem Heimatland. Es kann zwischen unterschiedlichen Anbietern, Ländern und Tarifplänen sehr stark variieren. Es lohnt sich daher, vorher ein wenig zu recherchieren und die verschiedenen Angebote miteinander zu vergleichen.

Roaming in der EU: So nutzt du dein Handy ohne Aufschläge

Du hast einen Mobilfunkvertrag und möchtest in der EU, Liechtenstein, Norwegen oder Island unterwegs sein? Mit Roam-like-at-home kannst du telefonieren, SMS versenden und im Internet surfen, ohne dass du mehr bezahlen musst als in Deutschland. Allerdings können hierfür Ausnahmen gelten, bei denen dir Roaming-Aufschläge in Rechnung gestellt werden. Diese solltest du unbedingt vor deiner Reise kennen. Auch wenn du keinen Roaming-Tarif hast, kannst du dein Handy auf Reisen nutzen. Informiere dich vor deiner Reise, welche Optionen dein Mobilfunkvertrag bietet. So kannst du die Kosten im Blick behalten und unbeschwert den Urlaub genießen.

EU-Roaming: Inlandspreise – Keine zusätzlichen Gebühren!

Du musst dir als Roaming-Nutzer keine Sorgen machen, denn in der EU bekommst Du für Deine Anrufe, SMS und Datennutzung Inlandspreise. Das bedeutet, dass Du nicht mehr als im Inland zahlst, solange Du mehr Zeit und Dein Mobiltelefon mehr zu Hause als im Ausland nutzt. Diese Nutzung der Roamingdienste wird als angemessen angesehen, sodass Du keine zusätzlichen Gebühren befürchten musst.

Unterschied zwischen Mobilen Daten und Daten-Roaming

Du hast schon mal von mobilen Daten und Daten-Roaming gehört, aber du weißt nicht so recht, was der Unterschied ist? Kein Problem, wir erklären es dir. Grundsätzlich ist der Unterschied zwischen mobilen Daten und Daten-Roaming darin zu finden, dass Roaming es deinem Smartphone ermöglicht, über ein anderes Netzwerk auf Internetdienste zuzugreifen. Für gewöhnlich bedeutet das, dass du in ein fremdes Netzwerk einloggen kannst, um dort weiterhin online zu sein. In den Anfängen von Smartphones war das Daten-Roaming allerdings noch sehr teuer. Glücklicherweise ist das heutzutage nicht mehr der Fall – viele Provider bieten günstige Roaming-Tarife an, sodass du auch im Ausland weiterhin sicher im Internet surfen kannst.

Nutze fremdes WLAN – Kosten & Roaming Gebühren vergleichen

Du möchtest das WLAN eines fremden Netzes nutzen, aber du hast keine Ahnung, was dich die Nutzung kostet? Dann lies weiter! Damit du das fremde Netz in Anspruch nehmen kannst, musst du in der Regel Geld bezahlen. Diese Kosten werden dann meist über sogenannte Roaming-Gebühren an den Nutzer weitergegeben. Dieser Umstand gilt in allen Staaten außerhalb Europas. Innerhalb Europas gelten verschiedene Regeln, weshalb es ratsam ist, vorab die Preise zu vergleichen und sich über die genauen Kosten zu informieren. So kannst du sicherstellen, dass du nicht zu viel für das fremde Netz zahlst.

Kosten für mobiles Internet im Ausland

Mobile Datenverbindung – Preis-Leistungs-Vergleich für Verbraucher

Du bist viel unterwegs und möchtest trotzdem immer online sein? Wenn du ein Smartphone, Notebook oder Netbook hast, gibt es verschiedene Optionen, um eine mobile Datenverbindung zu nutzen. Für Verbraucher, die nur selten im Internet surfen, gibt es schon Datenverbindungen für knapp sechs Euro pro Monat. Für Vielsurfer können Angebote ab zehn Euro im Monat in Anspruch genommen werden. Der teuerste Tarif kostet aber mehr als 50 Euro pro Monat. Es lohnt sich, verschiedene Anbieter miteinander zu vergleichen, um das beste Preis-Leistungs-Verhältnis zu bekommen. Damit kannst du sicher sein, dass du den besten Tarif für deine Bedürfnisse findest.

Deutschland Rang 140 bei Preisen für mobile Daten

In Deutschland kostet uns ein Gigabyte Datenvolumen im Durchschnitt 3,74 Euro. Klingt zunächst nicht viel, aber wenn man das weltweit betrachtet, liegen wir damit nur auf Platz 140. Im günstigsten Land muss man hingegen gerade einmal 8 Cent pro GB bezahlen. Dies zeigt, wie unterschiedlich die Preise für mobile Daten in unterschiedlichen Ländern sind. Im Vergleich dazu ist es bei Telefonie und Festnetz innerhalb Deutschlands relativ gleichmäßig geregelt.

Rabatte für Auslandsdatenvolumen: Vergleiche die Anbieter!

Wenn Du viel im Ausland unterwegs bist und Dein Handy regelmäßig nutzt, kann es gut sein, dass Dein Anbieter mehr als 2,38 Euro pro Gigabyte Datenvolumen abrechnet. Ab dem Jahr 2023 sinkt dieser Aufpreis dann auf 2,14 Euro. Das bedeutet, dass Du dann weniger Geld für Deinen Handyvertrag ausgeben musst. Damit Du von der Änderung profitierst, solltest Du Dich aber auch darüber informieren, welcher Anbieter Dir die günstigsten Konditionen bietet. Vergleiche die verschiedenen Tarife, um das beste Angebot für Dich zu finden.

Kosten von Datenpaketen: Vergleiche Anbieter für das beste Angebot

Du fragst Dich, wie viel ein Datenpaket kostet? Es hängt von der Grösse des Pakets ab. Für Pakete von 1 GB musst Du mit Kosten von ca. 12 bis 30 Franken rechnen. Möchtest Du ein grösseres Datenpaket, kannst Du bei einigen Anbietern Pakete bis zu 60 GB erhalten. Diese sind allerdings meistens nur für 30 Tage gültig und kosten rund 50 Franken. Einige Anbieter bieten Dir aber auch länger gültige Pakete an, die sich im Preis unterscheiden können. Es lohnt sich also, bei verschiedenen Anbietern zu vergleichen, um das beste Angebot zu finden.

Roaming-Gebühren im Ausland: Kosten & Tipps

Du bist auf einer Geschäftsreise oder im Urlaub im Ausland? Dann solltest Du unbedingt vorher überprüfen, ob Dein Anbieter Roaming-Gebühren für das jeweilige Reiseland berechnet. Denn bei einem Aufenthalt außerhalb der EU musst Du leider weiterhin mit Kosten für Dein Handy rechnen. Je nach Provider können hier zwischen 0,99 Euro und 34,64 Euro pro Megabyte anfallen. Um die Kosten im Auge zu behalten, lohnt es sich, im Vorfeld einige Dinge zu beachten. Informiere Dich zunächst bei Deinem Anbieter, welche Kosten auf Dich zukommen und ob es spezielle Angebote für das Zielland gibt. So kannst Du eventuell Datenpakete buchen, die Dir dabei helfen, die Kosten im Blick zu behalten. Es lohnt sich auch, die Kosten für Anrufe und SMS abzuklären. Einige Anbieter bieten hier verschiedene Optionen an, die Dir im Urlaub Kosten ersparen können.

EU/EWR: Roaming-Regeln schützen vor hohen Mobilfunkkosten

Du möchtest in den Urlaub fahren und deine Handykosten im Blick behalten? Wenn du aus der EU oder dem EWR reist, kannst du dir sicher sein, dass du dank der „Roaming-Regeln“ keine horrenden Telefon- und Internetkosten zahlen musst. Allerdings ist das nicht überall auf der Welt so. Wenn du in ein Land außerhalb der EU reist oder über deine mobile Datenverbindung surfst, musst du mehr Geld dafür bezahlen als in deinem Heimatland. Um dir die Kosten nicht zu sehr in die Höhe zu treiben, gibt es eine weltweite Kostenbremse. Diese liegt standardmäßig bei 59,50 Euro pro Monat. Damit kannst du sicher sein, dass deine Reisekasse nicht übermäßig strapaziert wird.

 Kosten für mobiles Internet im Ausland

Deaktiviere Datenroaming unter „Einstellungen

Du solltest unter „Einstellungen“ immer das Datenroaming deaktiviert lassen. So kannst du sicher sein, dass sich dein Handy nicht in ein ausländisches Netz einwählt, wenn du zufällig in der Nähe einer Grenze bist oder im Ausland unterwegs bist. Wenn du Datenroaming nutzen möchtest, kannst du es jederzeit aktivieren. So musst du dir keine Sorgen um teure Tarife machen.

Deaktiviere Datenroaming, um Kosten zu vermeiden

Wenn Du kein Datenpaket gebucht hast und auch keine Auslands-Prepaid-Karte verwenden willst, solltest Du das Datenroaming lieber komplett ausschalten. Bei Android-Smartphones kannst Du das mobile Internet im Menü Einstellungen deaktivieren. Gehe dazu einfach zum Punkt „Drahtlos und Netzwerke“ und dann weiter zum Eintrag „Mobilfunknetz“. Dort kannst Du dann den Datenverkehr deaktivieren, um unerwünschte Kosten zu vermeiden. Alternativ kannst Du auch eine WLAN-Verbindung nutzen. Dadurch kannst Du immer online sein, ohne dass hohe Kosten auf Dich zukommen.

Aktiviere schnell und unkompliziert Daten-Roaming auf Deinem Samsung Galaxy S8

Du hast ein Samsung Galaxy S8 und willst ein Daten-Roaming aktivieren? Dann musst du dafür nur unter Android auf Einstellungen gehen und dann Verbindungen > Mobile Netzwerke auswählen. Dort schiebst du den Schieberegler nach rechts, um die Option zu aktivieren. Bei anderen Android-Smartphones können die Bezeichnungen leicht variieren, aber grundsätzlich findest du den Schieberegler in den Einstellungen. So kannst du schnell und unkompliziert Daten-Roaming nutzen.

EU-Roaming: Sorgenfreies Surfen in 27 Mitgliedsstaaten

Tschechische Republik, Ungarn, Vereinigtes Königreich.

Du hast es sicher schon erlebt: Du bist im Urlaub und dein Handy-Datenvolumen ist aufgebraucht. Doch zum Glück gibt es das EU-Roaming, das dir in den 27 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union eine Sorgenfreiheit bietet. Dazu zählen beispielsweise Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, die Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn und das Vereinigte Königreich. Du kannst also bequem in Deinem Urlaubsland surfen, ohne Dir Sorgen machen zu müssen, dass Dein Datenvolumen zu schnell aufgebraucht wird. Außerdem sind die Roaming-Gebühren innerhalb der EU gesetzlich begrenzt, sodass Du Dir keine Gedanken über horrende Kosten machen musst.

Auslandsreise? Informiere dich über Datenroaming Kosten!

Du hast vor, ins Ausland zu reisen und dein Handy einzuschalten? Wenn du über die Grenze gehst, kannst du weiterhin Datenroaming nutzen. Allerdings fallen hier Kosten an. Aktuell sind das maximal 2 Euro pro GB + Mehrwertsteuer, ab dem 1. Januar 2023 wird es 1,80 Euro pro GB kosten. Es ist wichtig, dass du informiert bist, bevor du dein Handy einschaltest, damit du nicht zu viel bezahlst. Viele Anbieter bieten die Möglichkeit, spezielle Angebote zu buchen, die dir ein kostengünstiges Roaming ermöglichen. Es lohnt sich also, vorab ein wenig Recherche zu betreiben.

Mobilen Datenverkehr effizient nutzen: WLAN & Smartphone

Du benötigst einen mobilen Datenverkehr, wenn du unterwegs aufs Internet zugreifen möchtest, ohne einen WLAN-Zugang zu haben. Wenn du jedoch über ein WLAN-Netzwerk online gehen kannst, solltest du den mobilen Datenverkehr lieber ausschalten, um unnötige Kosten zu vermeiden. Die meisten Menschen haben ein Smartphone, um unterwegs auf das Internet zuzugreifen. Mit einem Smartphone kannst du problemlos jederzeit und überall aufs Internet zugreifen – ganz egal ob du über WLAN oder mobiler Datenverbindung online bist.

Smartphone ausschalten: Probleme mit Internetverbindung lösen

Hast Du Probleme, ins Internet zu kommen, obwohl Du die Aktivierung bereits hinter Dir hast? Dann probiere es doch mal mit dem folgenden Trick: Schalte Dein Smartphone komplett aus und wieder ein. Dadurch werden eventuelle Fehler im Zwischenspeicher, auch Cache genannt, gelöscht. Normalerweise verbindet sich Dein Gerät danach wieder automatisch ins Netz ein. Falls das nicht der Fall ist, empfehlen wir Dir, Kontakt zu Deinem Netzanbieter aufzunehmen und nachzufragen, was Du tun kannst.

Stressfrei im Ausland reisen: Datenpaket buchen!

Du hast keine Lust auf teure Roaming-Gebühren? Dann ist ein Datenpaket genau das Richtige für Dich. Es ist die ideale Lösung, wenn Du für ein paar Tage oder Wochen im Ausland bist und nicht viel im Internet unterwegs sein möchtest. Mit einem Datenpaket von 100 MB kannst Du in Ruhe Nachrichten über verschiedene Messaging-Apps schreiben, reiserelevante Informationen abrufen, Wetter- oder Verkehrsprognosen prüfen oder ein paar Fotos verschicken und empfangen. Dabei musst Du nicht befürchten, zu viel zu bezahlen – denn das Datenpaket kannst Du je nach Bedarf für ein oder sogar zwei Wochen buchen. So kannst Du stressfrei Deine Reise genießen und brauchst Dir keine Sorgen über die Kosten zu machen!

Surfen im Ausland: Tipps zum bewussten Umgang mit Datenvolumen

Du bist im Urlaub und willst trotzdem stets informiert sein? Dann solltest du auf jeden Fall auf einen bewussten Umgang mit dem Surfen im Ausland achten! Laut Expertenmeinung von Beyeler ist es empfehlenswert, weder Video- noch Audiodateien im Ausland zu konsumieren, außer man ist in einem sicheren WLAN-Netz. Mit 50 MB kannst du deine Mails alle zwei Tage checken, auf Social Media posten und alle drei Tage eine Route auf Google Maps suchen. Es ist aber wichtig, dass du dir bewusst bist, dass du mit jeder Webseite und jedem Download einiges an Datenvolumen verbrauchst. Deshalb solltest du beim Surfen im Ausland versuchen, nur die Seiten aufzurufen, die du wirklich benötigst.

Kosten für WhatsApp-Nutzung in der EU und global erfahren

Bei der Nutzung von WhatsApp innerhalb der EU oder auch global können es je nach Land und Roaming-Option zu Kosten kommen. Diese Bedingungen sind gleich wie beim Daten-Roaming. Wenn Du also in ein anderes Land reist, solltest Du Dir vorab über die Kosten informieren, die durch das Nutzen von WhatsApp entstehen können. Es kann sich also durchaus lohnen, die Einstellungen zu ändern, um zu vermeiden, dass Dir zusätzliche Kosten entstehen. Um zu wissen, welche Optionen für Dich infrage kommen, solltest Du Dich mit Deinem Mobilfunkanbieter in Verbindung setzen.

Zusammenfassung

Das hängt ganz davon ab, wo du ins Ausland reist. Es gibt verschiedene Preisstrukturen, basierend auf dem Land, in dem du unterwegs bist, welches Netzwerk du nutzt und wie viel Datenvolumen du brauchst. Es kann also schwierig sein, eine präzise Antwort zu geben, aber du kannst verschiedene Angebote vergleichen, um den besten Preis herauszufinden.

Aus dem Ergebnis geht hervor, dass das Surfen im Ausland mit dem Smartphone teuer sein kann. Deshalb empfehlen wir Dir, Dir rechtzeitig über die Kosten informieren und ggf. eine passende Option für Dein Auslandabenteuer auswählen.

Schreibe einen Kommentar